Musik Workshops

Foto: Caleb George / unsplash

Musik im (digitalen) Gottesdienst

Digitale Workshops für Bands, Gemeinden, Chöre und Gottesdienstteams

Musik, Lieder und Singen spielen im Gottesdienst eine wesentliche Rolle. In digitalen oder hybriden Gottesdiensten stellen sich viele Fragen und Herausforderungen noch mal neu.

Um Gemeinden in der Pandemie und darüber hinaus wirksam zu unterstützen, bieten wir digitale Seminare und Coaching zu unterschiedlichen Themen an. Neben technischen Aspekten, die die Umsetzung digitaler Gottesdienste betrifft, geht es um die Bildsprache, den Ton, Auswahl der Lieder sowie „Look & Feel“ der Lobpreiszeiten.

Die ersten Erfahrungen mit digitalen Formaten im Musikbereich sind sehr positiv. Eine außerordentlich hohe Wertschätzung füreinander und eine ausführliche sowie konzentrierte Auswertung durchgeführter Gottesdienste sind möglich. Ein Punkt, der in Präsenzformaten oft zu kurz kommt.


Kontakt

Sie wollen Ihren Gottesdienst und die Musik JETZT weiterentwickeln? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Telefon: 033234 74-168
E-Mail: akademie(at)baptisten.de


Unsere Workshops

Bands für (digitale) Gottesdienste fit machen

Über ein Wochenende verteilt, treffen wir uns für 8 Stunden online. In kleineren Einheiten erarbeiten wir viele Themen neben dem reinen Bandproben: Liedauswahl, Aufstellung auf der Bühne, Überleitungen und Moderationen, neue Wege der Planung von Gottesdiensten, Auswertungs-, Kommunikations- und Reflektionskultur. Abgerundet wird das Seminar mit einem Probentag vor Ort mit 1-2 Dozenten. 

„Ich hätte nicht gedacht, dass ein Bandwochenende auch digital funktionieren kann. Wir waren begeistert von der Vielfalt der Themen, zu denen wir normalerweise bei unseren Bandproben nicht gekommen wären.“ (Teilnehmer eines Workshops im Januar 2021)

Begleitung ganzer Gottesdienst-Teams (Online)

Über 4 Wochen hinweg begleiten euch 1-2 Coaches und schauen sich den Gottesdienst Eurer Gemeinde an. Im Anschluss an jeden Gottesdienst findet eine eine Auswertung und Nachbesprechung mit allen Beteiligten des Gottesdienstes statt. Die Gespräche rund um das „Warum und wie“ im Gottesdienst soll an Qualität und Wertschätzung zunehmen. Die Entwicklung in der gemeinsamen Vor- und Nachbereitung soll eine deutliche Steigerung der inhaltlichen-, geistlichen- und Bildsprachenqualität der Gottesdienste ermöglichen. 

„Dies hätten wir ohne Pandemie nie so intensiv gemacht. Das ist etwas Positives – ich bin begeistert.“ (Teilnehmerin eines Workshops im Juni 2020)

Digitale Chorleitung und Hybridproben

Für Chorleiter und Ensembles

Hybridproben werden, sobald es wieder möglich ist, ein Mittel der Wahl sein, um Präsenzsingen in Chören zu realisieren. Die Möglichkeit, wenigstens mit einem Teil des Chores in Präsenz zu proben, während alle anderen Sänger*innen online zugeschaltet sind, klingt verheißungsvoll, aber in der Realität gibt es bei der Umsetzung vor allem viele technische Fragen, unter anderem: Wie ist die technische Installation vor Ort? Was brauche ich eigentlich alles an Technik? Welches Equipment ist grundlegend sinnvoll? Mit welchen Geräten kann ich die visuelle und akustische Qualität steigern? Aber auch Fragen zur inhaltlichen Gestaltung der Proben über virtuelle Chatprogramme sollen in dem Workshop behandelt werden.

Der Workshop findet an einem Samstag für 4 Stunden digital statt und bietet die Möglichkeit, theoretische und praktische Erfahrungen zu sammeln.


Dozentinnen und Dozenten

Jens Beckmann

Geb. 09.05.1981
Schlagzeug & Percussion
Verheiratet, 2 Kinder

2003 studierte Jens Schlagzeug am renommierten „Drummers Institute“ in Düsseldorf und ist seitdem als Live und Studio Schlagzeuger tätig.

In seiner Laufbahn als professioneller Musiker konnte er bis jetzt mit vielen namenhaften Künstlern wie z.B. Otto Waalkes, Julia Neigel, Johannes Öerding, Stoppok, Gunther Gabriel, Wolf Maahn, Inga Rumpf, Rolf Stahlhofen, Henning Wehland und vielen weiteren arbeiten.

Zusätzlich betreibt er seit 2008 die größte private Musikschule „Musikschule and er Ruhr“ in Witten.

In der „Musikschule an der Ruhr“ ist ein Ton Studio, das „Studio B“ intrigiert, welches von einzelnen Sprecheraufnahmen bis hin zu kompletten Band Sessions alles abdeckt. Zusätzlich hat Jens die Möglichkeit aus seinem Studio Online Coachings am Instrument durchzuführen.

In seiner Tätigkeit als freier Dozent für Workshops und Coachingsituaionen setzt er seine Schwerpunkte auf das Instrument Schlagzeug und Perkussion.

Im speziellen auf Musikalität, Technik, Equipment, Sound, Vorbereitung, Studioarbeit und Lautstärke des Instruments in bestimmen Situationen.

Wibke Evert

Ist selbstständige Architektin in einem Dortmunder Büro mit 45 Mitarbeiter:innen.

Seit 2009 leitet sie in der EFG Christuskirche Dortmund den Bereich Musik und engagierte sich parallel auch in Gemeindeleitung und Ältestenkreis. In 2020 leitete sie die Umstellung der Strukturen auf Diakonate mit ein und leitet seit dem das Diakonat Musik mit ca 50 aktiven Mitarbeitern.

In der Gemeinde belgeitet und fördert sie 4 Organisten, 4 Gottesdienst-Bands, Teenie- und weitere Bands in der Christuskirche.

Seit 2015 ist sie als Sängerin und Bratschistin der Jan Primke-Band Teil der Bundesratstagungen und seit 2020 auch bundesweit im AK Musik engagiert.

Daniel Harter

Daniel Harter ist freiberuflicher Musik-Missionar, Singer-/Songwriter, Anbetungsleiter bei LOBEN, Prediger und Referent für Lobpreis-Seminare. Seit über 20 Jahren ist er als Lobpreisleiter unterwegs, hat zahlreiche Anbetungslieder geschrieben und ist mit verantwortlich für das Feiert Jesus Liederbuch und das Wiedenester Jugendliederbuch. Mit seiner Band LOBEN hat er es sich zum Ziel gesetzt, durch die letzten vier Prodiktionen und dem Format „Song des Monats“ neue, deutsche Anbetungslieder ins Land zu tragen. Außerdem hat er 10 Jahre lang die Lobpreisarbeit der Kirche für Oberberg aufgebaut und hat dadurch viel Praxiserfahrung sammeln können.

Als Botschafter für das Kinderhilfswerk Compassion schlägt sein Herz dafür, Kinder aus Armut zu befreien. Er ist verheiratet mit Jorinna und hat zwei Kinder. Seine Arbeit wird unter anderem durch Spenden über den Verein Sunrise e.V. unterstützt.

www.DanielHarter.de

Jan Primke

Ist Sprecher und Musiker. Als Bassist und Sänger gibt er viele Konzerte, Workshops und Seminare. Als Sprecher produziert er in seinem Dortmunder Studio für Hörbuchverlage sowie TV- und Radiostationen.

Seit 2010 begleitet er mit seiner Band die Bundesratstagung in Kassel und leitet seit 2019 den AK Musik, der bundesweit musikalische Seminare für Gemeinden anbietet.

2021 schriebt er den Titelsong zum 2-Jahresthema „Dich schickt der Himmel“ und entwickelt digitale Coaching- und Seminarangebote weiter.

www.janprimke.de

Manuel Schienke

Ich heiße Manuel, Jahrgang 1979, und lebe mit meiner Frau und meinen beiden Kindern in Kassel. Dort arbeite ich seit Februar 2015 als hauptamtlicher Kantor für populare Kirchenmusik in der EfG Kassel-Möncheberg und habe einen Lehrauftrag an der Evangelischen Kirchenmusikhochschule Herford im Bereich der Popularmusik.
Zuvor war ich knapp 7 Jahre ebenfalls als hauptamtlicher Kirchenmusiker in der EFG Hamburg-Fuhlsbüttel tätig.
Darüber hinaus bin ich als Dozent im gesamten Bundesgebiet unterwegs für Gospelchorarbeit, Improvisation am Instrument und Liturgie, Komposition und Arrangement.

Seit 2007 arbeite ich als Leitungsmitglied im Arbeitskreis Musik und Gemeinde in unserem Bund.
Mein Schwerpunkt im AK Musik: Pop/Gospel-Chorleitung, Liedbegleitung am Piano, Liturgie, allgemeine Musikarbeit in der Gemeinde, Ansprechpartner für Instrumentalcoaching (Akademie vor Ort, Elstal & Kassel).
Gott mit Musik zu loben, ihn zu bezeugen und seine Botschaft weiterzugeben und immer und zu jeder Zeit in Menschen, ihre von Gott geschenkten Begabungen und Berufungen zu investieren - das sind meine Motivationen für den Dienst in der Gemeinde.

Andrea Schneider

Auf dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrung als Fernsehpastorin und Trainerin für Moderation und Gottesdienstgestaltung bietet Andrea Schneider Beratung an für Online-Gottesdienste: Wie können sie aussehen und was sollen sie ausstrahlen – nicht nur gut gemeint, sondern auch gut gemacht? Nicht fernseh-perfekt, aber attraktiv-menschennah? 

Gemeinsam werden Gottesdienstbeispiele begutachtet und Andrea Schneider gibt Tipps zu Auftreten und (Körper-)Sprache.

Methoden einer solchen Beratung (Telefon- oder Zoom-Konferenz oder ggf. auch ein Vor-Ort-Seminar) werden mit der anfragenden Gemeinde vereinbart. 

Katja Zimmermann

ist Sängerin und Vocal Coach aus dem Oberbergischen. Darüber hinaus ist sie leidenschaftliche Lobpreisleiterin und als Autorin, Referentin und Predigerin tätig. Ihr Ziel: Menschen ermutigen.

Seit ihrem abgeschlossenen Studium an der Berufsfachschule für Musik Dinkelsbühl 2003 wirkte sie auf zahlreichen Album Produktionen mit.

Bekannt wurde sie unter anderem durch ihre musikalische Mitwirkung bei zahlreichen Willow Creek Kongressen in Deutschland.

Nachdem sie viele Projekte mit ihrer Stimme bereichert hat, startete sie 2009 dann als Solo Künstlerin.
Mittlerweile verknüpft sie bei Auftritten alle ihre Fähigkeiten in einem Programm: Musik. Lesung. Impuls/Predigt.

www.katjazimmermann.com