Foto: David Vogt

Programm Bundesratstagung 2024

Vorab-Veranstaltungen

Online-Informationsveranstaltung „Unser Bund 2025 – Zukunft gestalten“ | April

Die Zwischenergebnisse und Diskussionen des Strukturprozesses „Unser Bund 2025 – Zukunft gestalten“ werden einige Zeit beanspruchen. Damit möglichst viele sich schon vorab informieren können, gibt es für die Delegierten vorab drei alternative Online-Termine, in denen über die Arbeit und die notwendigen Richtungsentscheidungen informiert wird:

Dienstag, 23. April 2024 von 19:00 bis 21:00 Uhr
Samstag, 27. April 2024 von 10:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag, 30. April 2024 von 17:00 bis 19:00 Uhr

Inhaltlich unterscheiden sich diese Termine nicht. Eine einmalige Teilnahme ist daher ausreichend.

Die Anmeldung bitte per E-Mail an info-ub25-brt(at)befg.de und im Betreff mit angeben, an welchem Termin die Teilnahme erfolgt. Mit Eingang der E-Mail-Anmeldung wird automatisch ein Zoom-Link verschickt (für alle drei Termine gültig).

Online-Informationsveranstaltung Technik (Technik Check-In) | Mai

Die Abstimmungen werden wieder in dem Tool „Openslides“ erfolgen. Die Delegierten benötigen dafür entsprechende Endgeräte. Da es sich um eine webbasierte Anwendung handelt, ist grundsätzlich jedes Gerät mit einem Internetzugang ausreichend (Smartphone, Tablet, Laptop).

Folgende Veranstaltungen zum Technik Check-In sind geplant:
Donnerstag, 2. Mai 2024 von 18:00 bis 19:00 Uhr Technik Check-In
Samstag, 4. Mai 2024 von 17:00 bis 18:00 Uhr Technik Check-In

Der Zugangslink sowie weitere Informationen zum technischen Ablauf des Bundesrats werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Online-Vorab-Treffen der jungen Delegierten | Mai

Am 5. Mai von 19 bis 21 Uhr wird es ein Vor-Treffen per Zoom geben, bei dem sich die jungen Delegierten unter 35 Jahre vernetzen und die Themen dieser Bundesratstagung vorbesprechen. Der Zoom-Link ist hier zu finden: https://www.gjw.de/u35/


Veranstaltungen, die öffentlich gestreamt werden

Eröffnung: „Das Blaue vom Himmel – Wer verspricht wem was?“ | 8. Mai um 19:30 Uhr
Gottesdienst an Himmelfahrt: „Was steht Ihr da und schaut in den Himmel?“ | 9. Mai um 10:00 Uhr
„Gerecht anders leben – Inspirationen aus dem Reich Gottes“ | 9. Mai um 19:30 Uhr
Bibelarbeit: „Gesellschaftskonform leben ohne falsche Kompromisse“ | 10. Mai um 9:00 Uhr
Bibelarbeit: „Lebe als Hoffnungsmensch“ | 11. Mai um 9:00 Uhr
Bundesgottesdienst „Dein Reich komme – unterwegs mit Frau Weisheit“ | 12. Mai um 10:00 Uhr

>>> Zur Playlist auf YouTube <<<

Mittwoch, 8. Mai 2024

17:00 – 18:45 Uhr | Forum Finanzen

Hier erhalten Delegierte und Gäste Gelegenheit, sich umfassend auf den Tagesordnungspunkt Finanzen vorzubereiten. Im Forum Finanzen wird der Haushalt und die Planungen präsentiert und die neuesten Entwicklungen aufgezeigt. Die Finanzsachverständigen und der kaufmännische Geschäftsführer stehen dabei persönlich zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und vertiefte Einblicke in die Finanzthemen zu ermöglichen. Gerade während der Verhandlung des Tagesordnungspunktes in der Plenarsitzung bleibt mitunter wenig Zeit für detaillierte Rückfragen. Das Forum Finanzen schafft Raum für eine tiefgehende Auseinandersetzung mit den finanziellen Aspekten des Bundes. Das Forum Finanzen hat Antragsrecht an den Bundesrat.

19:30 – 21.00 Uhr | Eröffnungsabend

Das Blaue vom Himmel?

Wer verspricht da wem was?

„Glückwunsch, Du bist arm!“ „Gratuliere, Du trauerst.“ „Schön, dass Du so schwach wirkst!“ Würde das jemand mit Lachen im Gesicht und Blumenstrauß in der Hand sagen, hielten wir ihn für durchgeknallt. Wer sagt denn sowas, meine Güte! Jesus sagt das. In der Bergpredigt. Die sogenannten „Seligpreisungen“ stellen unsere Hierarchie- und Ranking-Pyramiden auf den Kopf und versprechen – nein, nicht das Blaue vom Himmel – ein ganzheitlich „heiles“ Miteinander in Familie und Gesellschaft, Friede auf Erden und den erfahrbaren Anbruch des „Reiches Gottes“, zu dem wir Christinnen und Christen berufen sind.

Ein Impuls von Andreas Malessa mit Musik und Lobpreis von Sarah Kaiser, Gesang, und Samuel Jersak, Piano.

Andreas Malessa ist Hörfunkjournalist bei ARD-Sendern, Buchautor von Sachbüchern, Biografien und satirischen Kurzgeschichten und evangelisch-freikirchlicher Theologe. Er schrieb die Musicals „Amazing Grace“ und „Martin Luther King“ und ist als gefragter Fachreferent für kulturelle, sozialethische und kirchliche Themen unterwegs.

Sarah Kaiser singt seit über 20 Jahren ihre ganz eigenen Mischung aus Jazz, Soul, Gospel und Pop. 2003 erschien ihr Debut-Album „Gast auf Erden – Paul Gerhardt neu entdeckt“, das sie in kürzester Zeit bekannt machte. Seitdem hat sie sechs Alben veröffentlicht. Sie ist Dozentin für Pop-Gesang und Chorleitung an zwei Berliner Hochschulen, gibt Workshops und coacht Solisten und Chöre.

Samuel Jersak studierte Jazzklavier und absolvierte den Kontaktstudiengang Popularmusik. Er veröffentlichte bisher drei Solo-CDs, seine neueste CD „Kabul“ erschien 2022 auf dem Berliner Label erlkoenig records. Seit mehreren Jahren arbeitet er freiberuflich als Produzent, Pianist, Komponist und Arrangeur und ist weltweit zu Konzerten unterwegs.

Diese Veranstaltung wird auf YouTube öffentlich gestreamt.

anschließend Lounges

Lounges nach den Abendveranstaltungen bieten vielfältige Begegnungsmöglichkeiten. In den Lounges kann man bei Getränken und Snacks in persönlicher und entspannter Atmosphäre miteinander ins Gespräch kommen und die Impulse und Gedanken des Tages vertiefen.

Donnerstag, 9. Mai 2024

09:00 – 09:45 Uhr | Einführungsveranstaltung für neue Abgeordnete

Der Bundesrat kann beim ersten Mal kompliziert und langwierig erscheinen, aber mit einer guten Einführung geht es leichter und verständlicher durch die Tage. Für alle, die das erste Mal dabei sind oder einfach nochmal wissen wollen, wie man einen Antrag zur Geschäftsordnung stellen kann oder wer da vorne auf der Bühne so sitzt, für die ist diese Einführung in den Bundesrat.

10:00 – 11:00 Uhr | Gottesdienst zum Himmelfahrtstag

Dein Reich komme! … gerecht anders leben

„Was steht ihr da und schaut in den Himmel?“

Als Jüngerinnen und Jünger sind wir auch heute noch aufgefordert, nicht verträumt in den Himmel zu gucken, sondern in Wort und Tat daran mitzuarbeiten, Gottes Reich unter den Menschen sichtbar zu machen. Die Seligpreisungen fordern uns heraus zwischen „schon jetzt“ und „noch nicht“ zu leben und einander zu dienen. Als Diakoninnen und Diakonen unseres Bundes fragen wir im Himmelfahrtsgottesdienst, was es heute heißt, gerecht anders zu leben.

Die Kollekte vom Himmelfahrtsgottesdienst soll zwei diakonischen Projekten zugute kommen: der Stiftung „Chance zum Leben“, die Schwangere und Familien in finanzieller Not unterstützt und dem „Netzwerk gegen Menschenhandel“, das Menschen sensibilisiert und befähigt, durch Präventionsmaßnahmen Menschenhandel zu erkennen und dagegen vorzugehen.

Der Himmelfahrtsgottesdienst wird dieses Jahr gestaltet vom Konvent der Diakoninnen und Diakone des BEFG.

11:30 – 12:55 Uhr | Bundesrat I

Begrüßung, Konstituierung

Die für die Sitzungen Bundesrat I bis IX genannten TOPs sind „unter Vorbehalt“ den Sitzungen zugeordnet, eine finale Planung wird mit der Drucksache 01 bekanntgegeben. Im Laufe des Bun-desrates kann sich die Zuordnung zu den Sitzungsblöcken noch verschieben.

14:30 – 16:00 Uhr | Bundesrat II

Strukturprozess „Unser Bund 2025“ (I)

Die für die Sitzungen Bundesrat I bis IX genannten TOPs sind „unter Vorbehalt“ den Sitzungen zugeordnet, eine finale Planung wird mit der Drucksache 01 bekanntgegeben. Im Laufe des Bun-desrates kann sich die Zuordnung zu den Sitzungsblöcken noch verschieben.

16:30 – 17:55 Uhr | Forum 1: 15 Jahre Sichere Gemeinde

15 Jahre Sichere Gemeinde

Gemeinsam innehalten, lernen und weiterdenken

Die Kampagne „Auf dem Weg zur sicheren Gemeinde“ hat viel in unserer Kirche bewegt: Menschen wurden für das Thema Kinderschutz sensibilisiert, Grundlagenschulungen wurden etabliert, Materialien und ein Handbuch sind entstanden. Auf dem Bundesrat 2021 haben wir uns auf gemeinsame Standards geeinigt (erweitertes Führungszeugnis und Kodex für Mitarbeitende). Aktuell entwickeln Gemeinden eigene Schutzkonzepte und mit „KinderStärken“ entsteht eine Materialbox, um Resilienz bei Kindern zu fördern. Prävention ist der beste Schutz vor Gewalt. Im Forum werden wir diesen Weg würdigen und schauen, wie das Gemeindearbeit inspiriert. Kreative Ausstellungselemente machen das Thema erfahrbar und helfen dabei, Perspektiven zu entdecken, um weiter „Auf dem Weg zur sicheren Gemeinde“ bleiben.

Mit Jason Querner, u. a.

16:30 – 17:55 Uhr | Forum 2: Im Dialog zum Kreuz

„Im Dialog zum Kreuz“

„Im Dialog zum Kreuz“ als Prozess im BEFG wird in diesem Forum zusammengeführt. Wir beschäftigen uns mit den Deutungen des Kreuzestodes Jesu und hilfreichen Ausdrucksformen. Silke Sommerkamp und Daniel Mohr (beide Akademie Elstal) teilen Erfahrungen aus deutschlandweiten Dialogen. Prof. Dr. Carsten Claußen (Theologische Hochschule Elstal) referiert zu neutestamentlichen Kreuzperspektiven, mit Raum für weiteren Austausch.

16:30 – 17:55 Uhr | Forum 3: Demokratie und Menschenwürde

Demokratie und Menschenwürde

Wann sind unsere Werte in Gefahr?

Sind Demokratie und Menschenwürde Gott wichtig? Leben wir sie in unseren Gemeinden? Woher kommen unsere Werte? Was sind uns Vielfalt und Einheit wert? Als Beirat „Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung“ wollen wir uns mit Euch und gemeinsam mit Frank Heinrich, Vorstand und politischer Beauftragter der Evangelischen Allianz in Deutschland, diesen Fragen stellen und uns mit der Polarisierung in Gesellschaft und Kirche – auch praktisch – auseinandersetzen.

Verantwortlich: Beirat „Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung“

16:30 – 17:55 Uhr | Forum 4: Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung 1525-2025

Radikal genug für das Reich Gottes?

500 Jahre Täuferbewegung und unsere Gemeinde heute

1525 entstanden die ersten Täufergemeinden. Anders als Martin Luther, Ulrich Zwingli und die meisten übrigen Reformatoren gründeten sie freie Gemeinden, die nicht mit der Staatsmacht verbunden waren. Viele Täufer machten Ernst mit der Bergpredigt und dem Prinzip der Gewaltlosigkeit. Für freikirchliche Gemeinden der Gegenwart stellt dieses vielfältige Glaubens- und Friedenzeugnis der Täufer ein herausforderndes Erbe dar. Dabei kann eine Wanderausstellung, die für die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinden hergestellt worden ist, diese Geschichte veranschaulichen.

Im Forum wirken mit: Prof. Dr. Maximilian Zimmermann und Prof. Dr. Dr. Martin Rothkegel (Theologische Hochschule Elstal), Lars Heinrich (EFG Tübingen), Reinhard Assmann und Dr. Andreas Liese (Historischer Beirat im BEFG).

16:30 – 17:55 Uhr | Forum 5: Kirchengemeinschaft auf dem Weg

„Kirchengemeinschaft auf dem Weg“

Das Ergebnis des Lehrgesprächs zwischen BEFG und VELKD (2017-2023)

Kirchengemeinschaft auf dem Weg – so lautet das Dokument, das aus den Lehrgesprächen zwischen der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) hervorgegangen ist. Der Titel benennt zugleich den Vorschlag, der die ökumenische Gemeinschaft zwischen unserem Bund und den lutherischen Kirchen viertiefen soll. Die Geschichte des Prozesses und seine Ergebnisse werden vorgestellt und mit den Teilnehmenden diskutiert. Die Kirchenleitung der VELKD hat dem Dokument im September 2023 zugestimmt. Das Forum dient dazu, Fragen zu klären und eine Entscheidung des Bundesrates vorzubereiten.

Mit Prof. Dr. Oliver Pilnei, Prof. Dr. Uwe Swarat u. a.

18:00 Uhr | Treffen der jungen Delegierten U35

Das Treffen der jungen Delegierten hat das Ziel, junge Menschen unter 35 Jahren miteinander zu vernetzen. Wir wollen uns über Themen austauschen, die unsere junge Generation in den Gemeinden bewegt und uns darüber Gedanken machen, welche Bereiche in unserem Bund in den nächsten Jahren verändert werden müssen, damit unsere Kirche auch in Zukunft attraktiv für junge Menschen bleibt. Daher lädt der GJW-Bundesvorstand alle Delegierten und Gäste unter 35 Jahren dazu ein, sich miteinander über aktuelle Themen der jungen Generation auszutauschen.

Am 5. Mai von 19 bis 21 Uhr wird es wieder ein Vor-Treffen per Zoom geben, bei dem sich die jungen Delegierten unter 35 Jahre schon gemeinsam auf den Bundesrat vorbereiten. Der Zoom-Link und weitere Informationen sind hier zu finden: www.gjw.de/u35/


19:30 – 21:00 Uhr | Gerecht anders leben – Inspirationen aus dem Reich Gottes

„Gerecht anders leben - Inspirationen aus dem Reich Gottes“

Was tun! Und wo sollen wir beginnen? Dieser Abend macht Appetit auf gute Taten, mutige Veränderungen und Ideen für das Engagement im Reich Gottes. Wir lassen Menschen zu Wort kommen, die versuchen, gerecht anders zu leben – im Einsatz gegen Gewalt, in der Arbeit mit Straffälligen und im Miteinander der Kirchen. Unsere Gäste sind Dr. Dr. Valérie Duval-Poujol, Bettina Becker und Frank Heinrich. Der Abend wird moderiert von Jana Bednarz und Prof. Dr. Oliver Pilnei.

anschließend Lounges

Lounges nach den Abendveranstaltungen bieten vielfältige Begegnungsmöglichkeiten. In den Lounges kann man bei Getränken und Snacks in persönlicher und entspannter Atmosphäre miteinander ins Gespräch kommen und die Impulse und Gedanken des Tages vertiefen.

Freitag, 10. Mai 2024

09:00 – 09:50 Uhr | Bibelarbeit 1: „Gesellschaftskonform leben ohne falsche Kompromisse“

„Gesellschaftskonform leben ohne falsche Kompromisse“

Jeremia 29,1-14 und Daniel 1

Am biblischen Beispiel von Daniel gehen wir der Frage nach, wie man in und mit der Gesellschaft leben kann – ohne dabei Kompromisse im Glauben zu machen. Ist das überhaupt möglich? Daniel ist im Exil und fragt, wo Gott ist, wer er selbst ist und was und wie er handeln kann. Hinweise gibt ihm ein Brief des Propheten Jeremia (Jeremia 29), in dem geschrieben steht: „So spricht der Herr Zebaoth, der Gott Israels, zu allen Weggeführten, die ich von Jerusalem nach Babel habe wegführen lassen: Baut Häuser und wohnt darin; pflanzt Gärten und esst ihre Früchte;  [...] mehrt euch dort, dass ihr nicht weniger werdet. Suchet der Stadt Bestes, dahin ich euch habe wegführen lassen, und betet für sie zum Herrn; denn wenn’s ihr wohlgeht, so geht’s euch auch wohl.“ Der Vers aus Jeremia 29,11 „Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der Herr: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung“ ist sehr bekannt, weniger bekannt ist der Kontext. Was hat diese Geschichte uns als Christinnen und Christen heute zu sagen?

Die französische baptistische Theologin Valérie Duval-Poujol ist Doktorin der Religionsgeschichte und Theologie und Spezialistin für Bibelübersetzungen. Sie ist Autorin und Referentin und lehrt Exegese an mehreren theologischen Fakultäten. Sie ist Vizepräsidentin der Kommission für Lehre und Einheit des baptistischen Weltbundes (BWA) und Vorsitzende des Vereins gegen häusliche Gewalt „Une place pour elles (Ein Platz für sie).

 

09:00 – 09:50 Uhr | Bibelarbeit 2: „Der Glanz Gottes sammelt dich auf…“

Der Glanz Gottes sammelt dich auf…“

Jesaja 58,6-12

Die Predigtbuddies freuen sich auf ihr nächstes Live-Recording auf dem Bundesrat und haben Joachim Gnep, Leiter des Dienstbereichs Mission, und Daniel Mohr, Leiter der Akademie Elstal, zu Gast.
Wir tasten uns ran an Jesaja 58,6-12. Ein Text, bei dem einem schwindlig wird. Bei „gerecht anders leben“ stellen sich die Fragen nach dem wie und anders als wer? Hier wird uns von ein paar (anderen?!) Ansichten Gottes von Gerechtigkeit und ihrer heilenden Auswirkung erzählt …

Anja Bär und Lea Herbert sind Freundinnen, seit 12 und 10 Jahren Pastorinnen und haben gemeinsam Theologie studiert. Über die Jahre wurden gemeinsame Gespräche über den Predigttext zu einer Art festen Institution ihrer Freundschaft. In ihrem gemeinsamen Podcast „Die Predigtbuddies“ tauschen sie sich über den Predigttext aus und ringen gemeinsam darum, warum es sich lohnt diesen Bibeltext zu predigen.

09:00 – 09:50 Uhr | Bibelarbeit 3: „Apocalypse now“

„Apocalypse now“

Das Buch der Offenbarung

Die Offenbarung ist einfach eigenartig. Oft lassen wir dieses Buch der Bibel links liegen und machen aus Unsicherheit einen großen Bogen darum. Doch, was wenn die Texte und Bilder der Offenbarung uns helfen könnten, gerechter im Hier und Jetzt zu leben?

Gemeinsam schauen wir uns verschiedene Textpassagen aus der Offenbarung an und fragen, wie diese uns und unsere Vorstellung von Gottes Reich verändern und wie wir jetzt schon hoffnungsvoll Gottes Zukunft in die Gegenwart bringen und dadurch unsere Welt verändern können.

In dieser Bibelarbeit seid vor allem ihr gefragt. Hier nehmen wir uns Zeit, um Gott ganz neu zu begegnen. Gemeinsam schauen wir uns Auszüge aus der Offenbarung an, diskutieren, stellen Fragen und suchen nach Antworten. Es gibt keine „dummen“ Fragen. Alles ist erlaubt. Alles hat seinen Platz.

Pastor David Bunce und Pastorin Sam Mail begleiten dieses gemeinschaftliche Bibelleseformat. Sie stehen Rede und Antwort und machen sich mit auf den Weg, mehr von dem zu entdecken, was Gott bereithält. Wer Lust hat sich selbst einmal wieder mit der Bibel und anderen aktiv auseinander zu setzten, eigene Fragen zu stellen, andere Perspektiven wahrzunehmen und im gemeinsamen Lesen die Stimme Gottes für unsere Zeit zu entdecken, ist in dieser Bibelarbeit genau richtig.


David Bunce ist Pastor der Baptistengemeinde Bad Ischl und leitet das Kinder- und Jugendwerkes des österreichischen Baptistenbundes. Er ist Engländer, der nach dem Brexit in Europa hängen geblieben ist. Er kocht gerne Curry und kauft zu viele Bücher, die er (versprochen!) eines Tages auch lesen wird. Er hat eine Leidenschaft für das Reich Gottes, Gemeinde als eine multigenerationelle Missionsgemeinschaft und Essig auf Pommes.

Samantha Mail ist Pastorin arbeitet als Referentin für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Gemeindejugendwerk und seit Kurzem auch als Referentin für Gemeindegründung im Dienstbereich Mission. All das hält sie auf Trab und füllt ihr Herz. Die gebürtige Berlinerin, die mehr als 15 Jahre in England gelebt hat und mittlerweile in Potsdam wohnt, liebt Jesus, schwimmen im See und British Stand Up Comedy.

09:00 – 09:50 Uhr | Bibelarbeit 4: „Die Seligpreisungen: Jesus lädt dich ein, die Welt radikal neu zu betrachten!“

Die Seligpreisungen

Jesus lädt Dich ein, die Welt radikal neu zu betrachten!

Die Seligpreisungen sind starke Worte, die uns nicht nur einladen, die Welt anders zu betrachten, sondern auch nach einem völlig anderen Wertesystem zu leben als dem der Welt. Als Jesus die Seligpreisungen verkündete, forderte er uns auf, in dem Bewusstsein einer anderen Welt zu leben, in der die Werte und Prioritäten völlig anders sind (und oft radikal gegensätzlich) zu denen, die in dieser Welt herrschen.
 
Die Welt versucht, uns in ihr eigenes Bild zu formen: zu gehorsamen und nachgiebigen Konsumenten und gedankenlosen Rädchen in sozialen und politischen Maschinerien, die Ungerechtigkeit und Gewalt aufrechterhalten.
 
In dieser Bibelarbeit werde ich die prophetischen Worte Christi in den Seligpreisungen als Grundlage nehmen, um gemeinsam mit Euch die Welt aus der Perspektive des Reiches Gottes radikal neu zu betrachten. Ich möchte die Teilnehmenden unserer Bundesratstagung herausfordern, darüber nachzudenken, wie wir als baptistische Gemeinschaft Teil einer neuen Bewegung des Heiligen Geistes in Deutschland werden können.
 
Wie gelingt es uns, „gerecht anders zu leben“, und dabei die rettende Kraft des Evangeliums Christi auch in unserer „nachchristlichen Gesellschaft“ in Deutschland authentisch und gewinnend zu bezeugen?


Dr. Joshua T. Searle ist Professor für Missionswissenschaft und Interkulturelle Theologie an der Theologischen Hochschule Elstal.

09:00 – 09:50 Uhr | Bibelarbeit 5: „Weltschmerz und Wut. Was Mose, Jesaja und Jesus hoffen lässt“

Weltschmerz und Wut

Was Mose, Jesaja und Jesus hoffen lässt

Traurig, fassungslos, wütend. Viele Emotionen bestimmen in Gesellschaft und Gemeinde das Klima. Wie kann aus einer Generation Krise oder Resignation eine Generation Hoffnung werden? Wie hoffen Mose, Jesaja und Jesus tröstlich, orientierend und aufrüttelnd gegen den Trend? Wofür schlägt Gottes Herz? Diese Bibelarbeit zu Gottes Reich nach Exodus, Jesaja und Matthäus 5,6 macht Appetit auf Hoffnung und Gerechtigkeit.

Prof. Dr. Michael Rohde ist leitender Pastor der EFG Hannover-Walderseestraße und Mitglied im Präsidium des Bundes.

10:00 – 11:15 Uhr | Bundesrat III

VELKD, Berichte aus den Foren, Bericht ChristusForum Deutschland (CFD)

Die für die Sitzungen Bundesrat I bis IX genannten TOPs sind „unter Vorbehalt“ den Sitzungen zugeordnet, eine finale Planung wird mit der Drucksache 01 bekanntgegeben. Im Laufe des Bun-desrates kann sich die Zuordnung zu den Sitzungsblöcken noch verschieben.

11:30 – 12:55 Uhr | Bundesrat IV

Unser Bund 2025 (II) – AG 1

14:30 – 16:00 Uhr | Bundesrat V

Unser Bund 2025 (III) – AG 2
Bericht aus den Dienstbereichen

Die für die Sitzungen Bundesrat I bis IX genannten TOPs sind „unter Vorbehalt“ den Sitzungen zugeordnet, eine finale Planung wird mit der Drucksache 01 bekanntgegeben. Im Laufe des Bun-desrates kann sich die Zuordnung zu den Sitzungsblöcken noch verschieben.

16:30 – 17:55 Uhr | Bundesrat VI

Finanzen des Bundes
Bericht aus den Dienstbereichen

Die für die Sitzungen Bundesrat I bis IX genannten TOPs sind „unter Vorbehalt“ den Sitzungen zugeordnet, eine finale Planung wird mit der Drucksache 01 bekanntgegeben. Im Laufe des Bun-desrates kann sich die Zuordnung zu den Sitzungsblöcken noch verschieben.

19:30 – 21:00 Uhr | Soul, Food & Sharing (paralleles Programm)

Am Freitag gibt es was für die Seele. Für Dich allein oder mit anderen. Dazu findet ein Abend mit verschiedenen Angeboten statt -  Ihr könnt gemeinsam lachen beim Improtheater mit Bettina und Simon Becker, Wohnzimmerworship mit Jan Primke feiern, einen Moment der Stille erleben oder Euch miteinander in der Lounge bei einem Glas Wein austauschen. Vielleicht trefft Ihr Euch auch in der Silent Disco und tanzt zusammen?

•    Improtheater
•    Art-Zone
•    Gebet im Raum der Stille
•    Wohnzimmerworship
•    Silent Disco
•    Lounges

Mit Bettina und Simon Becker, Henrike Ochterbeck, der Geistlichen Gemeindeerneuerung im BEFG (GGE), Jan Primke und Band, u. a.

Samstag, 11. Mai 2024

09:00 – 09.50 Uhr | Bibelarbeit – Lebe als Hoffnungsmensch!

Hoffnung auf den Himmel und Verantwortung für diese Welt gehören zusammen. Für Menschen, die dem Mann aus Nazareth folgen, ist das eindeutig: Sie folgen dem Beispiel, das er gegeben hat. Ausgehend von Johannes 13 begeben wir uns auf eine Spurensuche im Johannesevangelium und entdecken, wie eng Hören, Hoffen und Handeln zusammen gehören.

Steffen Kern (Präses Gnadauer Verband)

10:00 – 11:15 Uhr | Bundesrat VII

Unser Bund 2025 (IV) – AG 3

Die für die Sitzungen Bundesrat I bis IX genannten TOPs sind „unter Vorbehalt“ den Sitzungen zugeordnet, eine finale Planung wird mit der Drucksache 01 bekanntgegeben. Im Laufe des Bun-desrates kann sich die Zuordnung zu den Sitzungsblöcken noch verschieben.

11:30 – 12:30 Uhr | Bundesrat VIII

Die für die Sitzungen Bundesrat I bis IX genannten TOPs sind „unter Vorbehalt“ den Sitzungen zugeordnet, eine finale Planung wird mit der Drucksache 01 bekanntgegeben. Im Laufe des Bundesrates kann sich die Zuordnung zu den Sitzungsblöcken noch verschieben.

13:30 – 15:00 Uhr | Bundesrat IX

Begrüßung und Verabschiedung von Mitarbeitenden des Bundes, Bericht der jungen Konferenzbeobachter und Konferenzbeobachterinnen, sonstige Anliegen an den Bundesrat

Die für die Sitzungen Bundesrat I bis IX genannten TOPs sind „unter Vorbehalt“ den Sitzungen zugeordnet, eine finale Planung wird mit der Drucksache 01 bekanntgegeben. Im Laufe des Bun-desrates kann sich die Zuordnung zu den Sitzungsblöcken noch verschieben.

15:00 – 15:15 Uhr | Abschluss und Segen

Auf Wiedersehen und Gott befohlen bis zur nächsten Bundesratstagung 2025!

Sonntag, 12. Mai 2024

10:00 Uhr | Digitaler Bundesgottesdienst

„Dein Reich komme – unterwegs mit Frau Weisheit“

Kommt Weisheit von Wissen und hat sie im Zweifelsfall recht? Nicht Verfügungsmasse, sondern fast schon eigenmächtige Person – so stellt der Jakobusbrief „Frau Weisheit“ vor, und die Predigt nimmt diese Spur auf. Bewegt sich in der Spannung zwischen Weisheit, Wissen und Rechthaberei, und damit auch zwischen dem kommenden Reich Gottes und gesellschaftlicher Wirklichkeit.

Predigt: Michael Schubach, Pastor der EFG Stollberg
Moderation: Dagmar Wegener, Pastorin der EFG Berlin-Schöneberg
Musik: Band der EFG Berlin-Schöneberg mit Jan Primke

Der Bundesgottesdienst wird live aus der EFG Berlin-Schöneberg gestreamt.