Neues Corporate Design des Bundes

Angebot für Baptistengemeinden: Logo, Briefpapier und Visitenkarten

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden hat ein neues Erscheinungsbild, das von der Agentur Gute Botschafter entwickelt wurde. Es macht beide Konfessionsgruppen im Bund auf den ersten Blick sichtbar:

Alle Baptistengemeinden und Landesverbände können ab sofort ein individuelles Logo bestellen. Auf Wunsch erhalten sie zudem Druckvorlagen für Briefpapier und Visitenkarten:

Gemeindelogo

Briefpapier

Visitenkarte

Und wie kommen wir an Logo und Druckvorlagen?

Gemeinden und Landesverbände können ihre Bestellung per E-Mail an neues-design(at)baptisten.de aufgeben.

Der Service ist kostenfrei. Über eine Kostenbeteiligung freuen wir uns aber. Ein Orientierungswert kann hier sein: 10 Euro pro Produkt (Logo | Druckvorlage Gemeindebriefpapier | Druckvorlage Visitenkarte).

Folgende Informationen benötigen wir:

Logo: Was exakt soll rechts im Textteil des Logos stehen? Der linke Teil mit dem Bild, dem Schriftzug Baptisten und dem Claim „Evangelisch. Frei. Kirche.“ ist nicht veränderbar.

Briefpapier: Voraussetzung für die Bestellung einer Druckvorlage für Briefpapier ist die Bestellung eines Logos. Für den Fuß des Bogens müssen wir wissen, ob die Gemeinde eigene Körperschaftsrechte hat und welche Bankverbindung angeben werden soll.

Jede Gemeinde braucht für die Bestellung von Briefpapier bei einer Druckerei von uns in der Regel nur eine Druckvorlage, da die individuellen Absenderangaben rechts oben (etwa Name, Telefonnummer und Adresse des Pastors) vor Ort gemeinsam mit dem Brieftext ausgedruckt werden können. Hierfür erhalten alle Gemeinden von uns eine Word-Vorlage.

Visitenkarten: Voraussetzung ist die Bestellung eines Logos. Es gibt zwei Versionen, nämlich allgemeine Gemeindekarten und personalisierte Visitenkarten. Die benötigten Angaben ergeben sich aus den Feldern in den Musterkarten.

Je nach Bedarf erhalten Gemeinden von uns also mehrere Druckvorlagen für die Bestellung in einer Druckerei, zum Beispiel eine Gemeindekarte, eine Visitenkarte für die Pastorin und eine für den Gemeindeleiter.

Falls wir Rückfragen haben, melden wir uns. Bevor wir das Logo und die Druckvorlagen fertigstellen, schicken wir jeder Bestellerin und jedem Besteller eine Voransicht.

Mit den Druckvorlagen können Gemeinden dann bei Druckereien ihr Briefpapier und ihre Visitenkarten bestellen.

Wer ganz schnell ein neues Logo für die Internetseite der Gemeinde benötigt, kann sich dies mithilfe des Logo-Generators des AK Internetselbst erstellen und herunterladen. Das so erstellte Logo ist ausschließlich für Web-Anwendungen geeignet.

Gestaltungsvorlagen

Für Baptistengemeinden und Landesverbände stellen wir hier InDesign-Gestaltungsvorlagen kostenlos zum Download zur Verfügung. Sie dienen der Erstellung von Flyern, Broschüren und ähnlichem im neuen Corporate Design. Die Zip-Datei enthält auch Beispielbilder sowie die passenden Schriftarten. Rückfragen bitte an neues-design(at)befg.de.

Videoelemente

Um Videos im neuen Coporate Design zu gestalten, können folgende Vorlagen für verschiedene Videoelemente heruntergeladen werden: Lower Thirds, also „Bauchbinden“, Intros und Senderlogos in unterschiedlichen Varianten. Wie die Vorlagen angewendet werden, kann in einer Anleitung nachgelesen werden. 

Rückfragen an kommunikation(at)befg.de.

Manual zum Download

Beispielvideo zum Download

Download Zip-Datei mit allen Vorlagen (400 MB)

Hier gibt es eine Vorschau auf die Elemente und man kann die Dateien einzeln herunterladen.

Vorlagen

Wofür steht das neue Baptistenlogo?

Warum ein neues Corporate Design?

Auf den ersten Blick erkannt werden.
Positive Assoziationen wecken.
In Erinnerung bleiben.
Durch einen „roten Faden“ in der grafischen Gestaltung aller Veröffentlichungen. Und durch ein einprägsames Logo.

Dieses Ziel stand für uns als Bund am Anfang.

Was war uns bei der Entwicklung wichtig?

Auf dem Weg dahin rückten verstärkt Fragen der Corporate Identity (CI), also unserer „Identität“ als Freikirche, in den Blick. Ein optisch ansprechendes Logo, Kern eines professionellen Auftretens, funktioniert nur, wenn es inhaltlich stimmig ist. Wir merkten, dass der Name unseres Bundes es äußerst schwierig macht, prägnant und wiederkennbar aufzutreten. Denn die Verwechslungsgefahr mit anderen Freikirchen ist groß, und unser Eigenname „Evangelisch-Freikirchlich“ wird (in Kleinschreibung) zu häufig als Gattungsbegriff für evangelische Freikirchen im Allgemeinen verwendet.

Schnell kristallisierte sich für uns die Möglichkeit heraus, im Auftreten stärker die Konfessionsgruppen zu betonen, aus denen der Bund besteht: Baptisten- und Brüdergemeinden. Doch dann standen wir vor einer neuen Herausforderung: Die Arbeitsgemeinschaft der Brüdergemeinden (AGB) hatte sich jüngst in ChristusForum Deutschland umbenannt, womit die konfessionelle Identität in ihrem Namen nicht mehr auftauchte. Wir konnten also nicht eine „Marke“ entwickeln, die beide konfessionellen Identitäten im Namen trägt. Das ändert aber nichts daran, dass das ChristusForum Teil der Identität unseres Bundes ist.

Und so stand am Ende der Beschluss: Der BEFG ist die Kirche, zu der zwei „Marken“ gehören – Baptisten und ChristusForum; das neue Design macht beide Marken auf den ersten Blick sichtbar. Damit zeigen wir beides:

  • das Miteinander, also die Bundesgemeinschaft
  • das Beieinander, also die konfessionelle Vielfalt

Wir machen beide Konfessionsgruppen und damit unsere Identität sichtbar, ohne die geistliche Dimension der Bundesgemeinschaft zu vernachlässigen.

Design Manual für Gemeinden

Design Manual des BEFG