Bund Evangelisch-Freikichlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.
Bund aktuell Nr. 5 | 6. Mai 2021

Liebe Leserin, lieber Leser,


dass Schweigen und Stille dabei helfen können, zur rechten Zeit den Mund aufzumachen und die Stimme wieder zu erheben – diese Erkenntnis hat Michael Noss gewonnen beim Nachdenken über den Monatsvers aus Sprüche 31,8: „Öffne deinen Mund für den Stummen, für das Recht aller Schwachen!“

 





Bundesgottesdienst: „Dich schickt der Himmel“

Am Sonntag, dem 6. Juni, um 10:00 Uhr

Foto: Photo by Adrien Tutin on Unsplash

Pastorin Katrin Laug von der Erlöserkirche in Gelsenkirchen wird beim Online-Bundesgottesdienst gemeinsam mit Pastor und Autor Andreas Malessa über die erfahrbare Bevollmächtigung der Jüngerinnen und Jünger durch den Auferstanden predigen. Das BEFG-Jahresthema „Dich schickt der Himmel“ wird sich wie ein roter Faden durch den Gottesdienst ziehen. So zeigen beispielsweise kleine Reportage-Videoclips, wie Gemeinden den Auftrag umsetzen, die Liebe Gottes in Wort und Tat zu den Menschen zu bringen. „Mit dem gemeinsamen Bundesgottesdienst werden wir erinnert, dass wir nicht alleine unterwegs sind“, so Pastorin Katrin Laug. „Dass Jesus trotz geschlossener Haus- und Kirchentüren in unsere Mitte kommt, uns mit seinem Frieden überrascht und erfüllt.“ Der Online-Gottesdienst kann auf www.befg.de/bundesgottesdienst oder auf YouTube angesehen werden. Der YouTube-Link wird eine Woche vorher bekannt gegeben. Ein Einladungsvideo zum Gottesdienst ist jetzt schon auf der Seite zu finden.

[mehr]

Zukunfts-Café

Gespräche und Online-Begegnung am 4. Juni

Im Zukunfts-Café sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander ins Gespräch kommen über die Frage nach der Relevanz von Gemeindearbeit im 21. Jahrhundert. Hierbei geht es um Erfahrungsaustausch und Berichte aus dem persönlichen Umfeld sowie um Wünsche und Pläne für die Zeit nach der Corona-Pandemie. „Gespräche sind viel mehr als Zeitvertreib. Gespräche sind der Raum, in dem sich neue Ideen entwickeln, Innovationen entstehen und Neues erkennbar wird. Wir glauben, dass wir in Gesprächen der Zukunft begegnen! “, so Christian Rommert, der im Vorbereitungsteam mitarbeitet. Die Online-Veranstaltung bietet die Chance, sich trotz Kontaktbeschränkungen mit Interessierten aus allen Teilen Deutschlands und darüber hinaus zu treffen und voneinander zu lernen. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Teilnahme kostenlos.

[mehr]

3. Ökumenischer Kirchentag

Social-Media-Aktion des Christinnenrates

Der 3. Ökumenische Kirchentag wird in diesem Jahr konzentrierter, dezentraler und digitaler. Vom 13. bis 16. Mai werden rund 80 digitale Veranstaltungen aus Frankfurt am Main gesendet. Begleitet von Aktionen und Gottesdiensten in ganz Deutschland ergeben sich dadurch vielfältige Themen und Formen von Begegnung. Neben verschiedenen Bibelarbeiten, Gebetstreffen und Podiumsdiskussionen an allen Veranstaltungstagen gibt es zum Beispiel am Samstag von 9:00 bis 10:00 Uhr die Live-Übertragung „Einheit in Vielfalt“ mit dem Schwerpunkt Ökumene, an der verschiedene Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und auch aus dem Baptismus mitwirken.

Ebenfalls im Zusammenhang mit dem Ökumenischen Kirchentag und unter baptistischer Mitwirkung findet die digitale Aktion "SCHAUT MA(H)L. Frauenstimmen zum ÖKT“ des Christinnenrates statt. Dabei geht es um die Frage nach einer konfessionsverbindenden Abendmahlsgemeinschaft. In der Zeit vom 8. bis 16. Mai wird täglich ein neuer Impuls auf Facebook und Instagram unter dem Hashtag #schautmahl zu finden sein. Autorinnen unterschiedlicher Konfessionen bringen aus verschiedenen Blickwinkeln Gedanken rund um das Thema der Mahlgemeinschaft ein und laden dazu ein, sich zu beteiligen.

[mehr]

Gemeinsam zum Baptistischen Weltkongress

„Digitale Studienreise“ vom 7. bis 10. Juli 2021

Baptistinnen und Baptisten gibt es auf der ganzen Welt. Und alle paar Jahre trifft man sich beim Weltkongress. Aber der ist meistens sehr weit weg. Dieses Jahr findet er direkt vor der digitalen Haustür statt und man kann so günstig wie nie auf dem Sofa dabei sein. Das ist eine großartige Chance, interessante Leute von allen Kontinenten kennenzulernen und sich geistlich mit ihnen zu verbinden. Für Menschen unter 30 Jahren gibt es das sogar kostenfrei, denn es gibt über den BEFG die Möglichkeit für eine Kostenerstattung. Aber auch für die Älteren kostet der Kongress nur 50 US-Dollar. Thomas Klammt und Simon Werner bieten an, als „Reiseleiter“ mit anderen Interessierten aus Deutschland „unterwegs“ zu sein. Am 7. Juni treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer online und lassen sich von Experten die Baptist World Alliance (BWA) und das Kongress-Programm vorstellen. An den vier Kongress-Tagen gibt es zwischendurch jeweils ein Treffen der „Reisegruppe“, um sich über die Eindrücke auszutauschen.

[mehr]

„Dich schickt der Himmel“

Neue Podcastfolge und Best Practice-Seite zum Jahresthema

„Dich schickt der Himmel!“ lautet das Jahresthema des BEFG 2021 und 2022. Jeden Monat neu gibt es einen Podcast dazu. „Was sind Spielplatzpatenschaften, was ist eine Dialogrikscha? Warum beten Muslime für die Pastorin Daria Kraft?“ Davon berichtet Daria Kraft in der aktuellen Folge des Podcasts Geschickt, die Anja Neu-Illg moderiert. Dabei kommt zur Sprache, wie Daria Kraft Geflüchtete unterstützt und ihnen Wertschätzung entgegenbringt. Darüber hinaus beschreibt sie auch die Herausforderung konvertierter Asylsuchender, ihren Glauben an Jesus Christus vor Gericht überzeugend darlegen zu müssen.

Weitere Beispiele und Ideen, wie Gemeinden und Einrichtungen des BEFG vor Ort das Jahresthema umsetzen, werden auf der Best Practice-Seite zum Jahresthema gesammelt. Die EFG Oldenburg hat zum Beispiel einen Erlebnispfad vor dem Kirchengebäude aufgebaut und hofft, dadurch Besucherinnen und Besucher aus der Nachbarschaft zu ermutigen, „Himmelsboten“ zu werden.


Zehn Jahre Schriftenreihe „Baptismus-Dokumentation“

Band 10 zu Walter Rauschenbusch jetzt erschienen

Seit zehn Jahren gibt es die Schriftenreihe „Baptismus-Dokumentation“ des Oncken-Archivs in Elstal. Pünktlich zum Jubiläumsjahr ist nun der 10. Band der Reihe erschienen: „Walter Rauschenbusch und die Anfänge seiner Theologie des Social Gospel 1886-1891“. Geplant wurde die Schriftenreihe, um das umfangreiche Material des Oncken-Archivs für „öffentliche, wissenschaftliche und private Zwecke zur Verfügung zu stellen“, sagt Ines Pieper, Archivarin im Oncken-Archiv. Der neu erschienene Band von Klaus Jürgen Jähn beschäftigt sich mit dem „Sozialen Evangelium“ und dem deutsch-amerikanischen Baptisten und Theologen Walter Rauschenbusch, der wesentliche Impulse für die Bewegung gab.

[mehr]

Online-Seminar: Vielfalt bereichert

Ein Angebot des Forums Familie und Generationen

Foto: Steve Johnson on unsplash

Am 20. Mai um 19:30 Uhr bietet das Forum Familie und Generationen des BEFG ein Online-Seminar unter der Überschrift „Vielfalt bereichert“ an. Bei der Veranstaltung geht es um Familien in Gemeinden und den Reichtum der unterschiedlichen Generationen. Darüber hinaus gibt es einigen grundlegende Überlegungen zu Vielfalt sowie biblische Impulse zur Thematik. Fragestellungen werden unter anderem sein „Wie nehmen wir Vielfalt in unseren Gemeinden wahr und welche Erwartungen gibt es?“ und „Welche Herausforderungen sind mit den verschiedenen Lebens- und Entwicklungsphasen verbunden?“ Als Referentinnen und Referenten sind mit dabei: Agathe Dziuk, ab September Referentin in der Akademie Elstal, Lars Schwesinger, Pastor in der EFG Herford, Simon Werner, Bildungsreferent im GJW, sowie Gabriele Löding und Jutta Teubert, die das Forum Familie und Generationen gemeinsam leiten. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

[mehr]

Freiwilligendienst im GJW

Jetzt bewerben!

Ein kurzer Videoclip aus dem Gemeindejugendwerk (GJW) stellt unter den Schlagworten „Zeit für Andere. Zeit für Dich. Zeit für Gott.“ anschaulich dar, was einen Freiwilligendienst ausmacht und welche Chancen so ein Jahr bietet, um einen Abschnitt seines Lebens in besonderer Weise zu gestalten. Der nächste Kurs beginnt im September, teilnehmen können 16- bis 27-Jährige. Eine Bewerbung ist ab sofort möglich. Nähere Informationen über Voraussetzungen, Ablauf und die Einsatzstellen sind auf der Seite des GJW zu finden.

[mehr]

Nachhaltig leben – gesellschaftliche Verantwortung übernehmen

Studientag des Arbeitskreises Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung

Foto: Noah Buscher/Unsplash

„Nachhaltig leben – gesellschaftliche Verantwortung übernehmen“: Unter dieser Überschrift fand am 17. April ein Online-Studientag des BEFG-Arbeitskreises Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung statt. Über 50 Personen nahmen teil, um sich darüber auszutauschen, wie jede und jeder Einzelne persönlich, aber auch als Gemeinde nachhaltig leben und gesellschaftlich Verantwortung übernehmen kann. Mit dabei waren Referentinnen und Referenten, die über verschiedene Projekte informierten wie zum Beispiel „anders wachsen“, „Klima-Kollekte“ oder das Lieferkettengesetz. Am 19. Mai wird der Studientag fortgesetzt. Um Anmeldung – auch von neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern – wird gebeten.

[mehr]

Baptisten jetzt auf Instagram

Social Media-Aktivitäten ausgeweitet

Nach Facebook und Twitter sind die Baptisten im BEFG jetzt auch auf Instagram. „Wir freuen uns, dass innerhalb einer Woche bereits knapp 500 Personen oder Organisationen unseren Kanal abonniert haben“, sagt Michael Gruber, Leiter Kommunikation im BEFG. Seit über zehn Jahren sind die Baptisten bereits auf Facebook und Twitter aktiv. „Wir wollen nun auch die Möglichkeiten von Instagram nutzen und somit auch weitere Menschen erreichen und uns mit ihnen vernetzen. Schaut doch gleich mal vorbei, abonniert den Account, macht ihn in Eurem Netzwerk bekannt und schreibt uns in die Kommentare, was Ihr Euch vom neuen Instagram-Auftritt wünscht.“ Redaktionell betreut wird der Kanal schwerpunktmäßig von Jasmin Jäger und Helge Eisenberg vom BEFG.

[mehr]

Aktuelles aus den Landesverbänden

Bericht von der Landesverbandsratstagung Baden-Württemberg

„Wir möchten das Beste für die beste und lohnendste Nachricht geben.“ So fasste Landesverbandsleiterin Renate Girlich-Bubeck ihren Bericht zusammen. 76 Abgeordnete aus 38 Gemeinden und Werken nahmen an der nun schon zweiten digitalen Ratstagung des Landesverbands Baden-Württemberg teil. Gastgeberin war am 24. April die Bethelkirche Stuttgart, in deren Gottesdienstraum durch eine Osteraktion rund 400 bunte Schmetterlinge hingen. Bezogen auf das Thema „Dich schickt der Himmel“ dankte die Landesverbandsleiterin „allen Gemeinden, Werken und Einzelpersonen, die das so im vergangenen Jahr gelebt und weitergegeben haben.“ Allen „wurde viel abverlangt, aber es ist auch ganz viel Kreatives entstanden.“ Gemeinden hätten „Potenziale entdeckt, die bisher geschlummert haben“.

[mehr]

Gemeinden nach Corona

Ein Forum des Landesverbands NRW

Der Landesverband NRW des BEFG hatte am 21. April zu einem Online-Forum unter dem Titel „Gemeinden nach Corona“ eingeladen. Ungefähr 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten dabei die Ergebnisse einer entsprechenden Umfrage im Landesverband und fragten, „wie mit den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen beziehungsweise Chancen durch Corona und dem starken Digitalisierungsschub in unserem Alltag gut umzugehen ist.“ Ein Bericht über das Forum von Andi Balsam, Bildungsreferent im Landesverband NRW, kann auf der Internetseite des Landesverbands nachgelesen werden. Dort können auch die Auswertung der Umfrage, die damit verbundenen Thesen und weitere Materialien zum Thema eingesehen werden.

[mehr]

Geschichten vom Missionsfeld

Die Wucht der Corona-Welle in Indien

Dr. Mathangi Santosh Kumar (Bild) arbeitet als Arzt im Christian Medical Center in Ludhiana in Indien. Dieses Krankenhaus wird von EBM INTERNATIONAL unterstützt. Bereits im November 2020 hatte Dr. Santosh berichtet, dass in seinem Krankenhaus 150 Menschen wegen Corona behandelt werden. Doch die zweite Welle in Indien ist viel heftiger. In seiner Geschichte vom Missionsfeld berichtet Matthias Dichristin, Leiter der Bereiche Promotion und Fundraising von EBM INTERNATIONAL: „Dr. Santoshs eigentliche Arbeit sind hochkomplizierte Operationen. Doch unter der Wucht der Corona-Welle ist alles anders. In diesen Tagen berichtet er, dass alle Operationen und Behandlungen eingestellt werden mussten. Wegen Corona stehen die Menschen Schlange. Manche sterben vor der Klinik im Auto oder auf der Straße.“ Und Dr. Judson Pothuraju, Regionalrepräsentant von EBM INTERNATIONAL in Indien, schreibt: „Diese zweite Welle ist kräftig. Die Menschen haben Angst. Nicht nur vor einer Infektion, sondern weil so ein großer Mangel herrscht. Zu wenig Sauerstoff und zu wenig Betten. Zu wenig Medikamente und Impfungen. Ich hätte nie eine solch dramatische Situation erwartet.“

[mehr]

Deutschland betet gemeinsam vor Pfingsten

Online-Gebetstreffen am 19. Mai

Wie bereits im letzten Jahr findet auch 2021 wieder ein Online-Gebetstreffen vor Pfingsten statt. „Hoffnung statt Angst, Sich-Verstehen statt Zersplitterung: nie war die Bitte um den guten Geist Gottes aktueller als jetzt“, heißt es in der Einladung des Initiatorenteams. Menschen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum sind eingeladen, sich am 19. Mai als Kirche, Familie oder Gruppe entsprechend geltender Corona-Vorgaben per Zoom zu treffen und als „1000 Orte des Gebets eine Einheit“ zu bilden. Die Veranstaltung wird auch bei YouTube und Bibel.TV übertragen.

[mehr]

Willow Creek Deutschland: „Let's talk about the talk“

Neues Diskussionsformat mit Material zum Weiterarbeiten

Im neuen Format von Willow Creek Deutschland „Let's talk about the talk“ diskutieren Gunnar Engel, Jana Highholder, Henok Worku und Anna Kaufmann über Ausschnitte aus Vorträgen vom Leitungskongress sowie vom Global Leadership Summit. Sie berichten über eigene Erfahrungen mit dem jeweiligen Thema und überlegen gemeinsam, wie der Kerngedanke ins eigene Leben und den eigenen Gemeindekontext übertragen werden kann. Für jede der 15-minütigen Folgen kann ein PDF-Dokument mit Impulsen zum Weiterdenken in der eigenen Kleingruppe oder im Leitungsteam heruntergeladen werden. Alle zwei Wochen erscheint eine neue Folge auf www.willowcreek.de/letstalk/ sowie auf YouTube, Instagram und Facebook.

[mehr]