Gemeindehäuser vermieten – Wie bekomme ich alle an Bord?

07.12.2021 | Seminare/Schulungen

Zeit: 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Wenn es um die Vermietung von Gemeindehäusern oder Gebäuden der Gemeinde geht, trifft man in Gemeinden häufig auf einige Vorbehalte: „Wen holen wir uns da ins Haus?“ oder „Wer soll sich um die Mieterinnen und Mieter kümmern?“ Wie Gemeinden solchen Einwänden begegnen und alle Gemeindemitglieder an Bord holen können – darum geht es am 7. Dezember bei einer weiteren Videokonferenz zum Thema „Gemeindehäuser vermieten“.

In einem ersten Teil werden praktische Beispiele aus den Gemeinden Kassel-West und Pulheim vorgestellt, und es wird die Möglichkeit geben, in Break-Out-Sessions mehr von den Gemeinden zu erfahren und nachzufragen. In einem zweiten Teil wird es in Gespräch und Diskussion darum gehen, wie die Gemeindemitglieder von der Vermietung überzeugt wurden. Dazu werden die Gemeindevertreter berichten, wie sie ihre Gemeinde bei dem Vorhaben mitgenommen haben und inwiefern die Öffnung des Gemeindehauses auch eine Form der Stadtteilarbeit ist. Abschließend erhalten die Teilnehmenden Informationen und Unterlagen zum rechtlichen Rahmen. 

„Gemeindehäuser vermieten“ ist aus einer Initiative des Entwicklungsteams entstanden. Es fanden bereits einige Seminare rund um das Thema Gemeindehäuser und ihre Chancen und Potentiale statt. Einen Bericht über die erste Videokonferenz „Bund im Gespräch“ und von den Beispielen von den Baptisten Schöneberg, der EFG Ober-Ramstadt und der Baptistenkirche Wedding könnt Ihr hier lesen.

Zur Anmeldung

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung