Arbeitssicherheit in BEFG-Gemeinden und Landesverbänden

Neues Konzept seit Februar 2022

Der BEFG lebt vom großen Engagement der zahlreichen haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden. Sie sollen bei ihrem Einsatz vor Gefahren und Unfällen bestmöglich geschützt werden. Das neue Arbeitsschutzkonzept des Bundes für seine Gemeinden und Landesverbände umfasst ein breites Angebot an Informationen und individueller Betreuung. Es besteht aus drei Säulen:

1. Information

Gemeinden erhalten monatlich kurze, prägnante Newsletter. Sie können auf ein für den freikirchlichen Bereich zugeschnittenes Online-Portal zugreifen, das wesentliche Unterlagen und Handlungshilfen enthält. Und als E-Learning-Angebot steht dort ein Lernvideo bereit. Die Zugangsdaten gibt es für BEFG-Gemeinden bei Katja Fahnenschmidt.

2. Gemeindespezifische Betreuung

Gemeinden können bei Katja Fahnenschmidt eine Begehung ihrer Räumlichkeiten buchen. Sie können per E-Mail oder telefonisch mit den Fachkräften individuelle Fragestellungen erörtern. Zudem werden monatliche Online-Schulungen angeboten. Eine Termin- und Themenübersicht sowie das Anmeldeformular gibt es im Online-Portal.

3. Selbstständigkeit

Die vorgenannten Angebote zielen letztlich darauf ab, das Thema Arbeitssicherheit in angemessener Weise in den Gemeindealltag und die Abläufe zu integrieren, sodass es zu einem – wenn auch kleinen so doch ernst genommenen – Teil der Gemeindekultur wird.

Das vollständige Konzept ist hier nachzulesen.

 

Kontakt

BEFG-Gemeinden können Termine für die Begehung ihrer Räumlichkeiten bei Katja Fahnenschmidt vereinbaren. Mit inhaltlichen Fragen können sie sich direkt an die Dienstleister wenden.

Büro für Arbeitssicherheit & Brandschutz    
Kathrin Lochner e. K.   
 
Steinhügel 57    
58455 Witten
   
Internetseite
E-Mail
Tel.: 02302 424101     
Fax: 02302 424102   

USB Dienstleistungen GmbH
Dipl.-Ing. (FH) Martin Breite

Haselbrunner Str. 124
08525 Plauen

Internetseite
E-Mail
Tel.: 03741 281824
Mobil: 0160 99112015